Rudolfine Muhr: Wien nach der Befreiung 1945

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Ergreifende Erinnerungen

Rudolfine Muhr: Wien nach der Befreiung 1945

Die Sozialdemokratin Rudolfine Muhr (1900–1984) berichtet von den ersten Tagen nach der Befreiung Wiens im April 1945 und vom Wiederaufbau der sozialdemokratischen Parteiorganisation. Sie schildert, wie einerseits Apathie und Gleichgültigkeit gegenüber allem Politischen und andererseits die erstarkte KPÖ die größten Herausforderungen waren, vor denen die wiederauferstandene Sozialdemokratie in ihrem Bezirk Hietzing standen.

Sendung: Österreich I & Österreich II
Interviewer: Hugo Portisch

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen