Hertha Firnberg - erste Wissenschaftsministerin Österreichs

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Starke Frauen

Hertha Firnberg - erste Wissenschaftsministerin Österreichs

Herta Firnberg folgte 1967 Rosa Jochmann als Vorsitzende der sozialistischen Frauen nach und hatte diese Position bis 1981 inne. Ihre politische Heimat war die SPÖ-Bezirksorganisation im klassischen Wiener Arbeiterbezirk Favoriten. Im Nationalrat hatte sie Funktionen im Finanz-, Unterrichts- und Justizausschuss. Als Bruno Kreisky (SPÖ) 1970 sein erstes Kabinett bildete, wurde Firnberg beauftragt, ein Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung zu gründen. Sie wurde zur ersten Wissenschaftsministerin Österreichs berufen. Herta Firnberg war nach Grete Rehor erst die zweite Ministerin in der Geschichte Österreichs.

Sendung: Baumeisterinnen der Republik
Moderator: Cornelius Obonya (Schauspieler)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen