Die jüdische Gemeinde von Graz

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

Die jüdische Gemeinde von Graz

Nur wenige jüdische Familien, die 1938 aus der Steiermark vertrieben worden waren, sind nach dem Kriegsende zurückgekehrt. Die Grazer jüdische Gemeinde setzt sich heute zum überwiegenden Teil aus zugewanderten Familien zusammen. Unter schwierigen Bedingungen versuchen sie, die jüdischen Traditionen aufrecht zu erhalten. Österreich-Bild gibt Aufschluss darüber, wie sich das jüdische Leben in Graz 75 Jahre nach den November-Pogromen der Nationalsozialisten gestaltet.

Sendung: Österreich-Bild
Gestaltung: Günter Schilhan
Interview mit: Rainer Possert (Arzt), Ruth Yu-Szammer (damalige Präseidentin Israelitischer Kultusverein Graz), Gerald Lamprecht (Historiker), Sandra Bellei (Sprachtrainerin), Peter Scheer (Arzt), Gideon Eckhaus (in Wien geborener Zeitzeuge), Herbert Klinger (in Leoben geborener Zeitzeuge), Berthold Kaufmann (Zeitzeuge), Leo Luster (in Wien geborener Zeitzeuge), Elsie Slonim (Zeitzeugin)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen