Pröll verteidigt Notverstaatlichung

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Chronologie eines Skandals

Pröll verteidigt Notverstaatlichung

In der Nacht vom 13. auf den 14.12.2009 wurde die Hypo notverstaatlicht. Im ZIB2-Studio verteidigte der damalige Finanzminister Josef Pröll diesen Schritt mit der Begründung, dass die Insolvenz als einzige Alternative dramatische finanzielle Folgen für die Republik Österreich gehabt hätte: "...es wären nicht nur in Kärnten die Lichter ausgegangen", so der Politiker im Interview.


Im ZIB2-Studio der damalige Finanzminister Josef Pröll (ÖVP) im Gespräch mit ORF-Moderatorin Marie-Claire Zimmermann.

ZIB2, 14. Dezember 2009

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".