Walter Kohn - Meister der Materie

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History

Walter Kohn - Meister der Materie

Kohn wurde am 9. März 1923 als Sohn jüdischer Eltern in Wien geboren. Er besuchte fünf Jahre lang das Akademische Gymnasium, bevor er 1939 vor den Nazis nach England fliehen musste. Später zog er nach Kanada, wo er seine wissenschaftliche Karriere 1945 an der University of Toronto in Physik und Mathematik startete. Das Doktorat in Theoretischer Physik absolvierte Kohn in Harvard. Seine weitere Laufbahn führte ihn unter anderem nach Pittsburgh, Kopenhagen, Paris, San Diego und schließlich nach Santa Barbara. Der Höhepunkt seiner Karriere war im Jahr 1998, als ihm für die Entwicklung der Dichtefunktionaltheorie der Chemie-Nobelpreis verliehen wurde.

Sendung: Modern Times Spezial
Gestaltung: Sabina Riedl, Peter Fritz, Elisabeth Ludl
Interview mit: Peter Weinberger (Physiker), Johannes Högl /Organisator einer Theresienstadt-Ausstellung), Walter Thirring (Kollege von Kohn), Walter Kohn (Nobelpreisträger)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen