„Vom Tellerwäscher zum Millionär“: Billa-Gründer Karl Wlaschek

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

„Vom Tellerwäscher zum Millionär“: Billa-Gründer Karl Wlaschek

Mit der Eröffnung seiner ersten Diskont-Parfümerie im Dezember 1953 im 5. Wiener Gemeindebezirk legt der damals 36-jährige Pianist Karl Wlaschek den Grundstein für ein Handelsimperium. Es folgten Billa, Merkur, Bipa, Mondo und Libro – später kamen auch mehrere Immobilien hinzu. 1996 verkaufte der Wiener sein Supermarkt-Imperium um mehr als eine Milliarde Schilling an den deutschen Rewe-Konzern. Die ZiB 2 hat anlässlich seines Todes im Jahr 2015 auf sein Lebenswerk zurückgeblickt.

Sendung: ZiB 2
Gestaltung: Johannes Schwitzer-Fürnsinn
Interview mit: Peter Schnedlitz (Professor Handel und Marketing, Wirtschaftsuniversität Wien); Karl Wlaschek (Unternehmer, Gründer Billa-Konzern)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen