FPÖ reicht Wahlanfechtung ein

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Urnengänge seit 1945

FPÖ reicht Wahlanfechtung ein

Mehr als zwei Wochen nach der Stichwahl reichte FPÖ-Parteichef Heinz-Christian Strache eine Wahlanfechtung beim Verfassungsgerichtshof ein. Laut Strache sei es bei der Auszählung der Briefwahlstimmen zu Gesetzeswidrigkeiten gekommen. Ohne diese Unregelmäßigkeiten hätte Norbert Hofer Bundespräsident werden können, so die Freiheitlichen.

Sendung: ZIB 2
Gestaltung: Stefanie Leodolter, Stefan Daubrawa
Interview mit: Lothar Lockl (Wahlkampfleiter, Van der Bellen), Norbert Hofer (Präsidentschaftskandidat, FPÖ), Bernd-Christian Funk (Verfassungsjourist), Andreas Mailath-Pokorny (Leiter Wahlbehörde Wien), Christian Neuwirth (Sprecher Verfassungsgerichtshof)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen