Sprengung des Silvretta-Hotels

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Erfolgsgeschichte

Sprengung des Silvretta-Hotels

Im Oktober 1990 wurde das "Hotel Silvrettasee" der Vorarlberger Illwerke AG gesprengt und abgetragen. Das 1956, im Anschluss an den Ausbau der Silvretta Hochalpenstraße auf der Bielerhöhe (2.030 Meter) direkt über dem Silvretta-Stausee, errichtete Gebäude war mit seinen 80 Betten nicht mehr rentabel und wurde 1991 durch ein kleineres Hotel, das mehrfach ausgezeichnete "Silvretta Haus", ersetzt.

Sendung: Vorarlberg heute
Gestaltung: Jürgen Schenkenbach
Interview mit: Illwerke-Angestellten

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".