„Staveniště politiky národnostních skupin“

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bewegte Geschichte

„Staveniště politiky národnostních skupin“

Pod tímto mottem prezentovali zástupci všech šesti rakouských národnostních skupin jednotnost krátce před parlamentními volbami, které se uskuteční 15. Října 2017. Předseda Karl Hanzl názorně vysvětlil situaci menšiny na příkladu bilingválního gymnázia Komenský ve vídeňské Schützengasse.

Baustelle Volksgruppenpolitik: Mehr Förderung & Beachtung
Baustelle Volksgruppenpolitik | Volksgruppenforderungen an die neue Regierung. Unter diesem Motto demonstrierten Vertreter/innen aller sechs österreichischen Volksgruppen Geschlossenheit kurz vor den Parlamentswahlen am 15. Oktober 2017. Vorsitzender Karl Hanzl veranschaulichte die Lage der Volksgruppen am Beispiel des bilingualen Komenský Gymnasiums in der Wiener Schützengasse.
Ähnlich wie die auf Grund von mangelnden Finanzen schon seit 5 Jahren andauernde Renovierung des Turnsaals des Komenský Schulgebäudes in der Wiener Schützengasse stagniere auch das Vorankommen in der Volksgruppenpolitik. Martin Ivancsics, Vorsitzender des Volksgruppenbeirats für Burgenlandkroaten. In den vergangenen Jahren habe sich hinsichtlich eines neuen Gesetzes nichts weiterentwickelt, kritisierten die Vertreter/innen der sechs Beiräte. Sie forderten etwa eine Aufstockung der seit 20 Jahren „eingefrorenen“ Volksgruppenförderung (aktuell 3,6 Mio. Euro) auf zumindest den doppelten Betrag.

Hinweis der Redaktion: Dieser Beitrag ist in tschechischer Sprache.
Sendung: Ozveny
Gestaltung: Pavla Rasnerova

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".