1974: Sima tritt wegen der Ortstafeln zurück

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

1974: Sima tritt wegen der Ortstafeln zurück

Der damalige Landeshauptmann Hans Sima (SPÖ) trat im April 1974 aufgrund des Ortstafelkonflikts zurück. Er hatte sich mit der Befürwortung von zweisprachigen Ortstafeln in der Bevölkerung, aber auch in der eigenen Partei alles andere als Freunde gemacht.

1974: Sima odstopi zaradi krajevnih napisov
Deželni glavar Sima (SPÖ) je v aprilu leta 1974 zaradi spora glede dvojezičnih krajevnih napisov odstopil. Ker je bil zagovornik le-teh, je moral kloniti pritisku v lastni stranki in prebivalstva.

Sendung: Teleobjektiv
Gestaltung: Robtert Dornhelm; Fritz Pleitgen, ARD; Elisabeth T. Spira
Interview mit: Hans Sima (damaliger Landeshauptmann von Kärnten); Maler Pikottini

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".