Der Weinskandal

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

Der Weinskandal

Im Sommer 1985 stand das Burgenland im Mittelpunkt der Berichterstattung. Von Gift im burgenländischen Wein war in der Boulevardpresse die Rede, von Gesundheitsschädigung und Skandal. Einige Weinhändler, die den bis dato hochgeschätzten burgenländischen Weinen ein Frostschutzmittel beigesetzt hatten, fügten dem Image einen unfassbaren Schaden zu. Diäthylenglykol wurde zum Synonym für den Skandal, der verheerende Folgen haben sollte.

Der Export in die Hauptabsatzländer wie Deutschland brach zusammen, die Lager waren voll, die weinpantschenden Händler wurden verhaftet und Existenzen gefährdet. Viele Initiativen versuchten zu retten, was zu retten war, und wurden von vielen Prominenten, darunter dem damals amtierenden Bundeskanzler Dr. Fred Sinowatz, unterstützt. Der Beginn einer Trendwende wurde 10 Jahre nach dem Skandal langsam spürbar.


Sendung: Burgenland heute
Moderatorin: Martha Wedral
Gestaltung: Anton Fennes, Doris Agner

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".