Otto Tausig: „Da wird man mich nicht fragen, ob ich Jude bin“

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Ergreifende Erinnerungen

Otto Tausig: „Da wird man mich nicht fragen, ob ich Jude bin“

Der Schauspieler Otto Tausig (1922–2011) konnte mit einem Kindertransport nach Großbritannien flüchten. Er wurde bei einer Familie von Quäkern aufgenommen und schloss sich zunächst dieser freikirchlichen, christlichen Glaubensgemeinschaft an. Wie die meisten anderen Emigranten wurde Tausig nach Kriegsausbruch als „Enemy Alien“ („feindlicher Ausländer“) interniert. Im Internierungslager wurde Tausig Kommunist und engagierte sich nach seiner Entlassung aus dem Lager im Free Austrian Movement. Nach dem Krieg kehrte er nach Österreich zurück, absolvierte das Reinhardt-Seminar und bewarb sich an einem Grazer Theater, wo ihm eindrucksvoll vor Augen geführt wurde, dass antisemitische Einstellungen den Untergang des NS-Regimes überdauert hatten.

Sendung: Österreich I & Österreich II
Interviewerin: Maria Koller

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".