Kriegsende in Oberösterreich und der Geist von 1945

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Ergreifende Erinnerungen

Kriegsende in Oberösterreich und der Geist von 1945

Der spätere Justizminister und Justizreformer Christian Broda (1916–1987) wuchs in einer bürgerlichen Wiener Familie auf und engagierte sich in der sozialistischen Jugendbewegung. Als Angehöriger einer kommunistischen Widerstandsgruppe war er mehrere Monate in Haft. Er erlebte das Kriegsende in der deutschen Wehrmacht in Ried im Innkreis. Er berichtet vom Massaker in der Strafanstalt Stein am 6. April 1945, als Hunderte vorwiegend politische Häftlinge durch die Nationalsozialisten ermordet wurden, und von der Befreiung von Ried im Innkreis durch die amerikanische Armee.

Sendung: Österreich I & Österreich II
Gestaltung: Kurt Liewehr und Herbert Hayduck

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".