Ihr Browser hat die automatische Wiedergabe von Videos deaktiviert.

Ein Brüderpaar in Auschwitz

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Ergreifende Erinnerungen

Ein Brüderpaar in Auschwitz

Norbert Lopper (1919–2015) war seit April 1942 im KZ Auschwitz interniert, sein Bruder Herbert Lopper (Recherche läuft) ab August 1944. Die beiden Brüder berichten vom KZ-Alltag unter dem Eindruck der Massenvernichtung, die dort tagtäglich und vor allen Augen stattfand. Norbert Lopper arbeitete im sogenannten Kanada-Kommando an der Rampe im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, wo die Transporte mit den Deportierten ankamen. Die Aufgabe des Kommandos bestand darin, die Habseligkeiten der neuen Häftlinge zu sortieren. Durch diese Arbeit wurde Norbert Lopper täglich Zeuge der „Selektionen“, die über das Schicksal der meist noch ahnungslosen Neuankömmlinge entschieden. Im Zuge der sogenannten Ungarn-Transporte ab April 1944 erreichte die Massenvernichtung in Auschwitz einen traurigen Höhepunkt.

Sendung: Inlandsreport: Spurensuche
Gestaltung: Johannes Fischer und Helene Maimann

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen