„Das sind die zwei Stunden, die mich sieben Jahre gekostet haben …“

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Ergreifende Erinnerungen

„Das sind die zwei Stunden, die mich sieben Jahre gekostet haben …“

Der Widerstandskämpfer Dr. Ludwig Soswinski (1905–1997) war bereits durch das austrofaschistische Dollfuß/Schuschnigg-Regime inhaftiert worden und wurde unmittelbar nach der Nazi-Machtübernahme erneut verhaftet und mit dem sogenannten „Prominententransport“ ins KZ Dachau eingeliefert.
Später Häftling in den Konzentrationslagern Majdanek, Auschwitz und Mauthausen, war er in allen Konzentrationslagern führend an der Organisation von Widerstandsgruppen beteiligt. Soswinski war nach dem Zweiten Weltkrieg u. a. Mitbegründer des „Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstandes“ (DÖW) und Obmann der Österreichischen Lagergemeinschaft Mauthausen (ÖLM), deren Teilorganisation das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) zu dieser Zeit war.

Sendung: Österreich I & Österreich II
Interviewer: Hugo Portisch

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".