Fritz Bock: „Vergessen soll man das nie“

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Ergreifende Erinnerungen

Fritz Bock: „Vergessen soll man das nie“

Der KZ-Überlebende Fritz Bock (1911–1993) betont die Bedeutung der Erinnerung an die NS-Verbrechen und schildert seine Einschätzung des Ausmaßes an „Vergangenheitsbewältigung“, das in Österreich betrieben wurde. Fritz Bock war Mitbegründer der ÖVP, längstdienender Handelsminister Österreichs (1956–1968) und in seinen letzten beiden Regierungsjahren auch Vizekanzler (1966–1968).

Sendung: Österreich I & Österreich II
Interviewer: Hugo Portisch

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".