Gute alte Zeit? Zensur und Verfolgung in der Habsburgermonarchie

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Ergreifende Erinnerungen

Gute alte Zeit? Zensur und Verfolgung in der Habsburgermonarchie

Josef Luitpold Stern (1886–1966) berichtet über die Beziehung seiner Familie zu Victor Adler, dem Begründer der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei. Die frühe Arbeiterbewegung sah sich in der Monarchie häufig staatlicher Repression ausgesetzt, die sie aber oft erfolgreich zu unterlaufen versuchte. Stern schildert, wie die eigentlich für konfisziert erklärten Ausgaben der „Arbeiter-Zeitung“ illegal geschmuggelt und verteilt wurden – unter anderem in einem Kinderwagen mit ihm, dem „Stern-Buben“, als „Tarnung“ auf den Zeitungen.

Victor Adler (1852–1918) gelang es beim Parteitag von Hainfeld 1889/1890, die unterschiedlichen Strömungen der Arbeiterbewegung in einer Partei zu vereinigen. Er war bis zu seinem Tod der erste Vorsitzende der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei (SDAP). 1889 gründete Adler die „Arbeiter-Zeitung“, die zum Zentralorgan der SDAP wurde.

Sendung: Das Lied der Arbeit (Teil 1): Zur Geschichte der Arbeiter-bewegung 1848 bis 1938
Gestalter: Reinhard Federmann

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".