Protest gegen Kraftwerk in der Wachau

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

Protest gegen Kraftwerk in der Wachau

Als 1972 die Errichtung eines Kraftwerkes in der Wachau im Raum stand, rief die dortige Bevölkerung zum Protest auf. Nicht nur die Bewohner, sondern auch zahlreiche Touristen und Befürworter der Stromlandschaft folgten dem Aufruf mit ihrer Unterschrift und konnten die Errichtung somit verhindern. „Österreich-Bild“ berichtete darüber am 07.08.1972.

Mitwirkende: Franz Hirtzberger (damaliger Bürgermeister von Spitz an der Donau), Andreas Maurer (damaliger Landeshauptmann von Niederösterreich, ÖVP), Josef Moser (BM Bauten)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".