Landesarchiv - Gedächtnis einer Gemeinschaft

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

Landesarchiv - Gedächtnis einer Gemeinschaft

90.000 Kartons mit historischen Unterlagen, 12.000 Urkunden und Amtsbücher, die aneinandergereiht eine Länge von acht Kilometern ausmachen – das ist das Niederösterreichische Landesarchiv in Sankt Pölten, das im Jahr 1863 gegründet wurde.

Mitwirkende: Alfred Komarek (Schriftsteller), Willibald Rosner (Direktor NÖ Landesarchiv), Wolfgang Sobotka (Landeshauptmannstellvertreter NÖ), Gertrude Langer-Ostravsky (Stv. Direktorin NÖ Landesarchiv), Hans-Joachim Alscher (Direktor NÖ Landesbibliothek), Ilse Entlesberger (Restauratorin), Elisabeth Loinig (Historikerin und Archivarin im NÖ Landesarchiv), Stefan Eminger (Zeithistoriker im NÖ Landesarchiv), Eva Zankl (Historikerin im Stadtarchiv Waidhofen/Ybbs), Richard Hübl (Heimatforscher)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".