MuseumsQuartier: Größtes Kulturareal Wiens

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

MuseumsQuartier: Größtes Kulturareal Wiens

Mit rund 60 Einrichtungen ist das MuseumsQuartier eines der größten Kulturareale der Welt, wo es von Kunst über Architektur, Tanz oder Kinderveranstaltungen bis zu Literatur alle Kulturformen zu erleben gibt. Heute beinahe in Vergessenheit geraten sind die Zeiten, in denen man um das MQ gerungen hat. Von der ersten Idee, den alten Messepalast, früher kaiserliche Hofstallungen, in ein Kulturzentrum umzubauen und der Eröffnung des Areals im Juni 2001 vergingen beinahe 30 Jahre. Nicht zuletzt die Enzis, die berühmten Sitzmöbel des Architekturbüros PPAG, haben zum Erfolg des Ortes beigetragen. Die Besucher schätzen neben den kulturellen Angeboten auch die vielen Cafés und Shops als eine Oase der Ruhe und Erholung - und das inmitten der Stadt.

Sendung: Kulturmontag
Gestaltung: Franziska Mayr-Keber, Ines Mitterer
Interview mit: Edelbert Köb (ehem. Dir. MUMOK), Heinz Fischer (ehem. Bundesminister für Wissenschaft, SPÖ), Manfred Ortner (Architekt), Laurids Ortner (Architekt), Manfred Wehdorn (Architekt), Elisabeth Leopold (Kunstsammlerin), Wolf Prix (Architekt), Roland Rainer (Architekt)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".