Ihr Browser hat die automatische Wiedergabe von Videos deaktiviert.

Das Künstlerhaus: Maßgebende Akzente in der Wiener Kunstszene

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

Das Künstlerhaus: Maßgebende Akzente in der Wiener Kunstszene

Das Wiener Künstlerhaus wurde in den 1860er Jahre gebaut und war von Anfang an als Ausstellungshaus der Künstlervereinigung geplant. Von Kaisers Gnaden einst die erste Adresse der Bildenden Kunst in Wien, musste das Haus seither immer wieder um seine Bedeutung ringen. Anlässlich des 150. Geburtstags beleuchtete der ORF die kulturpolitische Rolle des Gebäudes. Die Gestaltung des Beitrags sowie die geführten Interviews spiegeln die Situation im Jahr 2011 wider.

Sendung: Kulturmontag
Gestaltung: Harald Wilde
Mitwirkende: Joachim Lothar Gartner (Präsident Künstlerhaus), Andreas Mailath-Pokorny (Wiener Kulturstadtrat), Wolfgang Kos (Direktor Wien Museum), Peter Bogner (Direktor Künstlerhaus), Inge Zimmer-Lehmann (Geschäftsführerin Künstlerhaus), Beppo Mauhart (Präsident Wirtschaftsinitiative Neues Künstlerhaus).

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen