Waldenser in Italien: Für eine strenge Trennung von Staat und Kirche

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Tradition, Glaube, Bräuche

Waldenser in Italien: Für eine strenge Trennung von Staat und Kirche

Armut, das Evangelium und die Laienpredigt, das zeichnete die Bewegung der Waldenser im Mittelalter aus. Rasch kam das Waldensertum, benannt nach dem Lyoner Kaufmann Petrus Valdes, unter Druck, wurde von der kirchlichen Obrigkeit kritisch beobachtet. In den cottischen Alpen in Norditalien haben die Waldenser 700 Jahre der Unterdrückung überdauert. Heute sind die Waldenser eine protestantische Kirche mit rund 30.000 Mitgliedern in etwa 170 Gemeinden in ganz Italien.

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".