Die Praxis des Schächtens

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Die älteste Weltreligion

Die Praxis des Schächtens

Tiere sollen bei der Schlachtung möglichst wenig leiden: Das ist sowohl im Judentum als auch bei den Muslimen eine Pflicht, da nur dann das Fleisch gegessen werden darf. Damit haben sie auch eine Allianz mit Tierschutzorganisationen gebildet. Das Minderheitenmagazin „Heimat Fremde Heimat“ hat sich die Praxis dieser Tradition in Österreich angesehen.

Gestaltung: Zarik Avakian
Interview mit: Avshalom Hodik (damals Generalsekretär der Jüdischen Kultusgemeinde), Michael Buchner (Vier Pfoten), Tarafa Baghajati (Initiative Österreichischer MuslimInnen)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".