Kulterer will nicht Sündenbock sein

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Chronologie eines Skandals

Kulterer will nicht Sündenbock sein

Wolfgang Kulterer war Vorstandsvorsitzender und später Aufsichtsratsvorsitzender der Hypo. Aufgrund seiner Beteiligung im Hypo-Skandal wurde er 2012 wegen Untreue zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt, welche er seit 2013 absitzt. Im U-Ausschuss blieb er seiner Verteidigungslinie treu und beteuerte, nie bewusst kriminell gehandelt zu habe. Er sei ein Sündenbock. Ein großer Teil des Schadens sei unter der Führung der Bayern und bei der Notverstaatlichung 2009 passiert.

Sendung: ZIB 2
Gestaltung: Kasper Fink
Interview mit: Wolfgang Kulterer (ehem. Vorstand Hypo Alpe Adria), Josef Weixelbaum (Rechtsanwalt)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".