Ihr Browser hat die automatische Wiedergabe von Videos deaktiviert.

Das Tor ist offen - Flucht und Freiheit 1989

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Europa entfesselt

Das Tor ist offen - Flucht und Freiheit 1989

Als Ungarn 1989 mit dem Abbau des Eisernen Vorhangs beginnt, versuchen tausende DDR-Bürger in den Westen zu gelangen. Viele schaffen die Flucht in die Freiheit. Unter ihnen ein Ehepaar aus Berlin, das durch Wald und Dickicht im Südburgenland über die Grenze gelangt. Ungewöhnlich dagegen die Geschichte eines damals 18-jährigen Mannes aus Leipzig, der nach erfolgreicher Flucht Heimweh bekommt und wieder in die DDR zurückkehrt, um dort gegen das Regime zu demonstrieren.

Sendung: Österreich Bild
Gestaltung: Walter Reiss
Interview mit: Renato Bodenburg (ehem. DDR-Flüchtling); Dolores Fritz (ehem. DDR-Flüchtling); Hans Michael Fritz (ehem. DDR-Flüchtling); Brigitte Leeb, Johann Göltl (ehem. Zollwachebeamter Österreich); Agnes Baltigh (ehem. Fluchthelferin); Arpad Bella (ehem. Kommandant der Grenzwache Ungarn); Berthilde Kanitsch (ehem. Fluchthelferin, Burgenland); Miklos Nemeth (ehem. Ministerpräsident Ungarn); Walter Rossmann (ehem. Rotkreuz-Helfer)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen