Der Einsturz der Wiener Reichsbrücke

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

Der Einsturz der Wiener Reichsbrücke

Am 1. August 1976 brach in den frühen Morgenstunden die Wiener Reichsbrücke in sich zusammen. Das Bauwerk stürzte in die Donau und riss einen Pkw und einen Bus mit sich in die Tiefe. Der Autofahrer starb, der Buslenker konnte unverletzt geborgen werden. Lediglich dem Umstand, dass am Sonntag um die Uhrzeit noch kaum Menschen unterwegs waren, ist es zu verdanken, dass nicht mehr Personen zu Schaden gekommen sind. Im Zuge einer Untersuchung stellte sich später heraus, dass schlechtes Baumaterial zu der Tragödie geführt hat. Die ORF-Sendung ZiB 2 hat die damaligen Ereignisse zusammengefasst.

Sendung: ZiB 2
Gestaltung: Constanze Ertl, Susanne Giczy, Christian Jänsch
Interview mit: Kurt Wolff-Votava (Redakteur Studio Wien), Friedrich Fürst (Überlebender des Reichsbrückeneinsturzes)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".