Schütte-Lihotzkys Frankfurter Küche

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

Schütte-Lihotzkys Frankfurter Küche

Die Frankfurter Küche war 1926 eine Revolution. Sie gilt als die Mutter aller Einbauküchen und geht auf den Entwurf der Wiener Architektin Margarete Schütte-Lihotzky aus den 1920er Jahren zurück. Sie war die erste Frau, die in Österreich ein Architekturstudium absolvierte. In den 1970er Jahren gab es für sie und ihre Arbeit Kritik von einigen Feministinnen. Sie warfen ihr vor, die Frau auf engem Raum einsperren zu wollen.

Sendung: Wien heute

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".