Bürgerkrieg 1934: Der „Februar-Aufstand“ und die katholische Kirche

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Tradition, Glaube, Bräuche

Bürgerkrieg 1934: Der „Februar-Aufstand“ und die katholische Kirche

Es war der 12. Februar 1934, als sich Sozialdemokraten in ihrer Parteizentrale in Linz, im Hotel Schiff, gewaltsam gegen eine Hausdurchsuchung der Polizei zur Wehr setzten. Mit diesem Kampf gegen staatliche Willkür begann ein vier Tage währender Bürgerkrieg: Im Auftrag der autoritären Dollfuß-Regierung gingen Bundesheer und Polizei gegen Aufständische vor.

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".