1837 - Vertreibung aus Tirol: Warum Protestanten ausgewiesen wurden

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Tradition, Glaube, Bräuche

1837 - Vertreibung aus Tirol: Warum Protestanten ausgewiesen wurden

Es geschah vor 175 Jahren im Tiroler Zillertal: 427 Frauen, Männer und Kinder mussten ihre Heimat verlassen, weil sie als Protestanten ihrem Glauben nicht abschwören wollten. Dabei hatte Kaiser Joseph II. eigentlich bereits 1781 mit dem Toleranzpatent die freie Religionsausübung weitgehend erlaubt.

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".