Austria Center Vienna: Die Geschichte eines umstrittenen Bauprojekts

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

Austria Center Vienna: Die Geschichte eines umstrittenen Bauprojekts

Der Errichtung des neuen Wiener Konferenzzentrums ging ein von Gegnern des Baus initiiertes Volksbegehren voraus. Mit mehr als 1,36 Millionen Unterschriften war es das bis dato erfolgreichste Begehren im Land und führte zu einem vorübergehenden Baustopp des Projekts. Da nur etwa ein Viertel der Unterschriftsberechtigten dagegen stimmte, wurde das Austria Center Vienna über Anordnung der Regierung Kreisky im Frühjahr 1987 fertiggestellt. Die ORF-Sendung „Schilling“ brachte eine Zusammenfassung der damaligen Ereignisse.

Sendung: Schilling
Gestaltung: Ernst A. Swietly
Interview mit: Michael Auracher (Leiter Austria Center Vienna), Michael Graff (damaliger ÖVP-Generalsekretär), Bruno Kreisky (damaliger SPÖ-Bundeskanzler)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".