2001: SPÖ kämpft sich zurück

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

2001: SPÖ kämpft sich zurück

2001 konnte die Wiener SPÖ die im Jahr 1996 verlorene absolute Mandatsmehrheit zurückerobern. Die Partei profitierte unter anderem auch von den starken Verlusten der FPÖ. SPÖ-Bürgermeister Michael Häupl bildete wieder eine Alleinregierung.

Sendung: Report
Gestaltung: Gerhard Jelinek, Ernst Johann Schwarz, Patricia Pawlicki
Interview mit: Ingrid Korosec (Volksanwältin, ÖVP), Alexander Van der Bellen (damaliger Bundessprecher, Die Grünen), Rudolf Edlinger (Nationalratsabgeordneter, SPÖ), Walter Nettig (Präsident Wirtschaftskammer Wien, ÖVP), Sepp Rieder (Stadtrat Finanzen Wien, SPÖ), Erhard Busek (Regierungsbeauftragter EU-Osterweiterung, ÖVP), Peter Marboe (Stadtrat Kultur Wien, ÖVP), Michael Häupl (Bürgermeister Wien, SPÖ), Peter Filz (Nationalratsabgeordneter, Die Grünen)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".