Die letzten Zeitzeugen: Teil 3

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Die dunkelste Zeit des 20. Jhdt.

Die letzten Zeitzeugen: Teil 3

In dieser Folge der Interview-Reihe erzählen die Zeitzeugen Aba Lewit und Daniel Chanoch über ihre Erlebnisse in den Konzentrationslagern des NS-Regimes während der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Aba Lewit wurde 1923 in Polen geboren und gemeinsam mit seiner Familie, aufgrund deren jüdischer Herkunft, ins KZ Plaszow inhaftiert. Er überlebte Schussverletzungen, Knochenbrüche, Zwangsarbeit, Mangelernährung und die Schikanen der SS. Daniel Chanoch wurde 1923 als jüngstes von drei Kindern in Litauen geboren. 1941 wurde seine Familie gezwungen, in ein Ghetto zu übersiedeln. Er überlebte Todesmärsche und sechs Konzentrationslager, darunter Dachau, Auschwitz-Birkenau und Mauthausen.

Sendung: Die letzten Zeitzeugen - Interviews mit Überlebenden des Holocaust
Gestaltung: Sabrina Peer
Interview mit: Daniel Chanoch (Unternehmer, Zeitzeuge); Aba Lewit (Zeitzeuge)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".