Club 2: Kapitalismus gescheitert?

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Unvergessene Diskussionen

Ausgezockt?

In Städten und Gemeinden wird mit Steuergeld gezockt, allein in Salzburg wurden angeblich 340 Millionen Euro verspekuliert. Was in den besten Jahren des Turbokapitalismus als erfolgreiches Geldvermehrungskonzept galt, ist in der Krise Symbol für das Ausufern der freien Märkte. Der Glaube an ungehemmtes Spekulieren und die Kraft der Märkte schwindet. Gleichzeitig wird die Kluft zwischen Gewinnern und Verlierern des Kapitalismus immer größer, die Wirtschaft schrumpft, Arbeitslosigkeit und Armut steigen.

Wird es gelingen, die Finanzmärkte in die Schranken zu weisen und einen Crash zu verhindern? Und ist unser Lebensstil, unsere Weise zu produzieren und zu wirtschaften an ihre Grenzen gekommen?

Es diskutierten bei Peter Rabl:
Bernd Riexinger (Parteichef "Die Linke", Deutschland), Claus Raidl (Industriemanager), Barbara Kappel (Wirtschaftssprecherin der Wiener Freiheitlichen), Christian Keuschnigg (Ökonom, Direktor IHS), Christian Felber (Attac, Autor „Die Gemeinwohl-Ökonomie“), Heini Staudinger (Unternehmer).

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".